Siegesserie zum Kirmesauftakt ausgebaut und vorübergehend Tabellenführer, Erste gewinnt mit 3:0 und schickt den RSV 1924 Roßdorf e.V. ohne Punkte nach Hause.

Von Beginn an bestimmen unsere Jungs das Geschehen und ließen die Murmel gut laufen. Den ersten Warnschuss setzten wir nach 10 Minuten, dieser verfehlte allerdings sein Ziel. Unsere Jungs drückten den Gast tief in ihre eigene Hälfte und kontrollierten weiter das Geschehen, geschätzter Ballbesitz 80%.... allerdings vorerst ohne weitere Torchancen. Dann endlich, nach einer halben Stunde ein Spielzug zum Zunge schnalzen! Fabian Hofmann vernaschte zwei Spieler im Mittelfeld und spielte zu Maxi Schüler, dieser machte ebenfalls einen Roßdorfer frisch und gab den Ball an Kapitän Phil Ipp Löber weiter...und dann....Philipp zirkelte das Leder ganz in FIFA Manier mit R1 auf die Kiste, sein Schuss schlug unhaltbar im Winkel zum 1:0 ein. Nur ein paar Minuten später fast der nächste Jubelschrei, diesmal landete der Schuss von Maxi aber leider nur am Aluminium. Mit dieser knappen aber verdienten Führung ging unser Team dann auch in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann ausgeglichener, war allerdings gespickt von langen Bällen auf beiden Seiten. Nach einer guten Stunde dann wieder ein feiner Spielzug, Maxi bedient Florian Hofmann mit einem zuckersüßen Steilpass, dieser schließt ab, aber sein Ball knallt an den Pfosten....Maxi schaltet aber blitzschnell und nimmt den Abpraller direkt und zimmert diesen zum 2:0 ins Tor. Vom Tor beflügelt ging es weiter nach vorne, Tikitaka-mäßig kombinieren sich Löber, Niklas Holz und Jakob Werner nach vorne, den Abpraller von Jakob flankte Florian Silberschuh zu Maxi in den Sechzehner, welcher mit dem Kopf ganz lässig das 3:0 markierte. Unser Team drückte weiter aufs Gaspedal, vorerst aber ohne ein weiteres Tor zu erzielen. Der Gast kam weiterhin nicht zur Entfaltung und hatte bis zum Schluss keine nennenswerte Chance, was jedem einzelnen unserer Jungs zu verdanken ist!

Soooo und jetzt wird gefeiert, Burschenschaft Großseelheim zapft das Bier an und stellt den Asbach bereit, wir kommen!

Danke für eure Unterstützung

Euer SVG