Zweite gewinnt mit Mühe und Not 2:1 gegen die zweite des TSV Erksdorf 1920 e.V., Erste gewinnt verdient aber mühevoll mit 2:0 gegen die zweite des SV 1965 Bauerbach.

Es war ein zähes Spiel aber unsere Zweite hatte den besseren Start erwischt. In der 23. Minute erzielte Niklas Rüdiger das 1:0, nachdem er einen Schuss aus ca. 18 Metern zündete und dieser im Tor einschlug....ob das so gewollt war lassen wir mal dahin gestellt. Kurz vor der Halbzeit dann noch das 2:0, Klaus...ehh Florian Boland wurde nach einem klasse Solo im Sechzehner zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß verwandelte Ceddie eiskalt.

In der zweiten Halbzeit...ja was soll ich berichten. Man kann froh sein, dass die Zuschauer keinen Eintritt bezahlen mussten, ich denke das beschreibt den Spielverlauf der zweiten Hälfte ganz gut. Der Gastgeber kam in der 57. Minute noch auf 2:1 heran, Fynn parierte einen indirekten Freistoß im Sechzehner noch gut, beim Nachschuss hatte er allerdings keine Chance.

Unterm Strich stehen am Ende drei hart erarbeitete Punkte für unsere Mannschaft, womit man den zweiten Platz aber festigen kann.

Kurz nach dem Anpfiff in Bauerbach fast die Führung für uns, der Schuss von Jakob Werner schlug aber leider nur gegen die Latte. Nur einen Augenblick später aber dann doch die Führung! Der wieder genesene und wuchtige Marcel Orth legte per Kopf zu Marcel Tautermann, welcher in gewohnter Manier eiskalt blieb und zum 1:0 einschob. Nach einer guten halben Stunde dann eine sehr unschöne Aktion...ein Spieler der Bauerbächer streckte mit einem unnötigen und überharten Foul Stefan Gerber nieder, welcher verletzt ausgewechselt und in die Klinik gebracht werden musste. Eddie an dieser Stelle gute Besserung an dich, schon deine alten Knochen. Im weiteren Verlauf der Begegnung spielten nur unsere Jungs, allerdings schaffte man es nicht den Deckel auf die Partie zu machen und die unzähligen Chancen zu nutzen.

In der 77. Minute hatten Dominik Staffel und Lukas Preis, unsere etatmäßigen Verteidiger, dann die Schnauze voll und stürmten nach vorne. Der pfeilschnelle Bummi nagelte die rechte Außenbahn entlang und bediente Lukas im Sechzehner, welcher nur knapp am Tor vorbei köpfte...schade! Kurz drauf dann der nächste schöne Angriff, Phil Ipp Löber vernaschte einen Verteidiger im Sechzehner und spielte auf Tauti, welcher aber leider verzog und die Murmel über das Tor schoss. Kurz vor dem Schlusspfiff dann aber endlich das erlösende 2:0. Matschi war durch und wurde umgeflext, rappelte sich aber blitzschnell auf und rannte wie eine junge Gazelle in den Sechzehner, bediente dort den mitgelaufenen Jakob welcher den Ball zum Endstand im Netz versenkte.

Mit diesem mühevollen Sieg bleiben unsere Jungs auf dem 1. Platz und haben jetzt bereits den elften Sieg in Folge eingetütet.

Am kommenden Wochenende sind unsere beiden Teams spielfrei, nach den heutigen Strapazen genau richtig 🤣..

Danke für eure heutige Unterstützung.

Euer SVG 🟢⚪️